Reform des Staatssystemes

  • ABGELEHNT / NICHT MÖGLICH

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Reform des Staatssystemes

    Hallo,
    Ich habe ein paar Vorschläge, um das Staatssystem zu verbessern.

    Politiker:
    Es gibt insgesamt 5 Stück auf dem Server, einen Bürgermeister und vier "Mitpolitiker", diese werden einmal pro Monat von jedem auf dem Server gewählt (mit einem Befehl in z.b. einem Wahllokal), die Spieler die Politiker werden wollen, müssen zum einen TS besitzen und sich selbst aufstellen lassen, damit nicht jeder Spieler gewählt werden kann.
    Politiker können folgendes:
    Preise von Sanitätern bestimmen (Nicht übertrieben natürlich)
    Strafen für Morde etc bestimmen
    Sie können normal getötet werden, aber der Spieler, der sie tötet, bekommt sofort 5 Sterne und es werden alle Polizisten alarmiert.
    Politiker verdienen nur "versteckte Sterne" wenn sie Spieler töten, die Sterne sind für normale Spieler/Polizisten/Sanitätern nicht sichtbar, nur für Banditos / Surenos. Sie können also töten, wen sie wollen und nur, wenn sie von einem Polizisten durchsucht werden, werden die Sterne sichtbar und sie verlieren sofort ihren Rang (Diese Politiker Stelle bleibt bis zur Neuwahl frei). Politiker müssen, falls sie in einer Fraktion sind, ihre Fraktion aufgeben, können aber sobald sie keine Politiker mehr sind wieder in ihre Fraktion zurück.

    Polizisten:
    Haben die Fähigkeit "Undercover zu Arbeiten", können zu Tatorten versteckt gehen, wie auf manchen Servern /nick, ihr Name ist weiß und sie sehen aus wie normale Spieler (Weil, ich kenne es zumindest von mir, manche Spieler vor normalen Spielern nicht wegrennen, nachdem sie jemanden getötet haben, aber sobald ein Polizist in der Nähe ist rennen sie weg). Während sie undercover sind können sie keine Schusswaffen betätigen, aber Spielern Handschellen anlegen und ins Gefängnis bringen. Undercover Modus verringert allerdings das Bußgeld für den gefangenen Spieler.

    Surenos und Banditos:
    Sehen bei Politikern die versteckten Sterne und können, müssen es aber nicht, es der Polizei melden, daher sollten Politiker ein gutes Verhältnis mit Surenos/Banditos pflegen.
    Sehen Undercover Polizisten normal, weshalb es für Polizisten schwere ist sie zu fangen, als normale Spieler.
    Dürfen bei Wahlen nicht mit wählen, aber aufstellen dürfen sie sich trotzdem.

    Journalisten:
    Sind sehr wichtig für Politiker.
    Können Plakate aufhängen, die auf die Wahlkandidaten hinweisen.
    Können mit !! Vor der Nachricht noch lauter schreien, als normale Spieler, damit mehr Leute mitbekommen, was sie sagen (Nur für politische Zwecke(Server politisch nicht Politik des echten Lebens)).
    Können Fakenews verbreiten um die Aktuellen Politiker für die normalen Spieler unbeliebt zu machen.

    Normale Spieler:
    Können Neuwahlen anfordern, wenn ihnen die aktuelle Regierung nicht gefällt (Z.B. wegen Fakenews von den Journalisten oder zu hohen Preisen bei Sanitätern/Polizisten).
    [b][/b]


    Schreibt eure Meinungen dazu in die Kommentare.
  • Polizisten:
    Haben die Fähigkeit "Undercover zu Arbeiten", können zu Tatorten versteckt gehen, wie auf manchen Servern /nick, ihr Name ist weiß und sie sehen aus wie normale Spieler (Weil, ich kenne es zumindest von mir, manche Spieler vor normalen Spielern nicht wegrennen, nachdem sie jemanden getötet haben, aber sobald ein Polizist in der Nähe ist rennen sie weg). Während sie undercover sind können sie keine Schusswaffen betätigen, aber Spielern Handschellen anlegen und ins Gefängnis bringen. Undercover Modus verringert allerdings das Bußgeld für den gefangenen Spieler.


    Finde ich ne gute Idee, aber ich würde dann machen das Schusswaffen benutzt werden dürfen.


    Fraktion Polizei | Kommissar | ManageMe Entwickler
  • Also bis jetzt wurde jedes System was irgendwelches politisches Zeugs einfügen soll abgelehnt.
    Schon alleine das System wie da geschrieben ist nicht umsetzbar bzw zu aufwendig.
    Zudem fängt es dann an das Ingame über RL politische Themen gesprochen wird welche laut Serverregeln verboten sind.
    Fazit ist, man sollte sowas einfach weglassen.
  • WildesKitsu schrieb:

    Also bis jetzt wurde jedes System was irgendwelches politisches Zeugs einfügen soll abgelehnt.
    Schon alleine das System wie da geschrieben ist nicht umsetzbar bzw zu aufwendig.
    Zudem fängt es dann an das Ingame über RL politische Themen gesprochen wird welche laut Serverregeln verboten sind.
    Fazit ist, man sollte sowas einfach weglassen.

    Das stimmt zwar, aber ich finde die Idee der Undercover Einsätze gut, und mit dem Rest hat der ja eigentlich nix zu tun, also das könnte man umsetzen.


    Fraktion Polizei | Kommissar | ManageMe Entwickler
  • Finnlukas schrieb:

    WildesKitsu schrieb:

    Also bis jetzt wurde jedes System was irgendwelches politisches Zeugs einfügen soll abgelehnt.
    Schon alleine das System wie da geschrieben ist nicht umsetzbar bzw zu aufwendig.
    Zudem fängt es dann an das Ingame über RL politische Themen gesprochen wird welche laut Serverregeln verboten sind.
    Fazit ist, man sollte sowas einfach weglassen.
    Das stimmt zwar, aber ich finde die Idee der Undercover Einsätze gut, und mit dem Rest hat der ja eigentlich nix zu tun, also das könnte man umsetzen.
    Okay gehen wir mal von den Undercover Einsätzen aus wie dort Beschrieben sehe ich ein großes Problem.
    Nämlich das du dann einfach nur dein Rang nicht angezeigt hast aber trotzdem immer noch wie du selbst heißt -> jeder aktive Spieler wüsste trotzdem das du Polizist bist und meidet dich.
    Was würde denn dann dieses Undercover bringen?
    Ja eigentlich nix, immerhin rennen dann trotzdem die Spieler vor dir weg.

    Jetzt kommt gleich sicher: "im Undercover Modus könnte man ja dann einen anderen Namen bekommen"

    Wieder gibts hier ein großes Problem:
    Bei Serververgehen könnten Teamler das nicht nachvollziehen wer du bist, somit würde dann irgendwer Random gebannt werden, evtl existiert so ein Spieler mit so einen Namen und wenn er dann noch zufällig zu uns auf den Server kommt steht er als "böser Polizist" da, was er ja nicht ist.

    Zudem würde es nur haufen Beschwerden hageln das Zivilisten und Gangs das unfair finden und dann doch zu extrem ist, immerhin können die so keine "neuen" User mehr nah an sich ran lassen aus Angst das sie gleich gefesselt werden. da muss man nun doch nicht ganz übertreiben finde ich :)
  • WildesKitsu schrieb:

    Bei Serververgehen könnten Teamler das nicht nachvollziehen wer du bist, somit würde dann irgendwer Random gebannt werden, evtl existiert so ein Spieler mit so einen Namen und wenn er dann noch zufällig zu uns auf den Server kommt steht er als "böser Polizist" da, was er ja nicht ist.

    z.b. einen Befehl machen mit dem man den richtigen Namen sehen kann...


    Fraktion Polizei | Kommissar | ManageMe Entwickler
  • Den Politikansatz finde ich ganz gut, jedoch bin ich der Meinung, dass man das noch mehr ausbauen sollte.
    Jeder soll eine eigene Partei (inkl. Konzept und Satzungen) gründen dürfen, welche aber erst vom Team genehmigt werden müssen.
    Man kann sich jeder in diese Partei einschreiben und muss Mitgliedsbeiträge zahlen. Nach den Wahlen finden sich die Parteien mit Sitzen im Parlament ein und debattiert über sinnvolle Dinge und legt das anschließend dem Team vor.
    Kann man quasi noch viel mehr ausbauen, aber ich denke da fehlen einfach die helfenden Hände dafür.

    ________________________________
    Copyright © 2013 - 2019 HιıqнŦιυε™. All rights reserved.