Umfassendes neues Wirtschaftssystem

  • ABGELEHNT / NICHT MÖGLICH

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Umfassendes neues Wirtschaftssystem

    Hallo,
    Ich habe mir ein Wirtschaftssystem ausgedacht in dem alle mit allen Verbunden und angewiesen.

    Vorschlag
    In meinem Vorschlag geht es darum das eine Spieler ein Rohstoff produziert ein Bit`s kauft das dann wird das an einen anderen Spieler weiterverkauft
    Beispiel:
    Spieler#1 Farmt viele Rohstoffe verkauft das
    Spieler#2 Kauft das und verarbeitet das weiter (z.B Auto)
    Spieler#3 Kauft das Auto und verkauft das weiter
    Fraktionleiter Kauft das Auto und benutzt es


    Damit meine ich das selbst du Fraktionen die Auto der Spieler kaufen das gilt auch für Waffen,Essen,Schutzwesten...
    Somit würden Firmen ein viel größer und wichtiger werden
    Ich fände cool wenn ihr das annehmen würdet
    Schlabone
    Mit Freundlichen Grüßen , Schlabone

    Zivilist - seit 17.7.2019
  • Computer sagt höchstwahrscheinlich nein.
    Was ist, wenn in deinem Beispiel Spieler #2 für einige Tage ausfällt? Bitte beachte die Rand- & Extrembedingungen. In der realen Welt ist sowas ganz und gebe, da die Menschen nicht einfach offline gehen können. Auf einem Server ist das nicht realisierbar.

    ________________________________
    Copyright © 2013 - 2019 HιıqнŦιυε™. All rights reserved.
  • Vor allem, wie willst du die jeweiligen Spieler in die jeweiligen Sparten und Bereiche einteilen? Wonach machst du fest, dass beispielsweise die eine Gruppe nur Rohstoffe farmt und verkauft? Wie kann man das verstehen?
    Was ist, wenn ein Ungleichgewicht herrscht? Dann fängt dieser Prozess an irgendeinem Glied der Kette zu stoppen und den Rest kann man schließlich ausmalen.
    Mit besten Grüßen
    Wiggum95
  • Hey,
    mir gefällt dein Vorschlag, ich habe aber noch ein paar Ideen, um diesen möglicherweise Servertauglich zu machen. Wenn jeder Spieler Items produzieren kann wie er will, dann wird das System der BIZ eigentlich komplett überflüssig. Daher sollten Spieler nicht direkt von Anfang an jedes Item craften können. Sie müssen ihr Handwerk in einem Studiengang erlernen. Mit jedem Studiengang kann man dann eine bestimmte Itemgruppe craften. Um zu verhindern, dass es unendlich viele Autos gibt, sollte die zweite Bedingung sein, dass die gecrafteten Items für den Spieler, der diese produziert nicht nutzbar sind. Somit hat der Spieler selbst kein Interesse daran das Item zu produzieren. Ähnlich ist es ja bereits mit dem Bäckereistudium: Hier kann jeder Spieler die Items craften, sie sind aber nicht nutzbar, da sie noch gebacken werden müssen und dannach in BIZ-Kisten sind.
    Eine Firma entscheidet selbst, ob die die Spieler mit dem Studiengang einstellt, damit dieser im BIZ die nötigen Waren produziert. Ein Ankauf von Privatpersonen sollte nur beschränkt möglich sein, weil man ohne entsprechende Geräte auch nicht im RL so ein Auto craften kann. Dazu sollte es im BIZ (wie die Öfen in Bäckereien) Maschinen geben, mit denen man das Endprodukt erstellen kann. Da jedes BIZ gezwungen ist, einen Warenbestand zu halten, werden Firmen wohl die Fachkräfte einstellen müssen und viele Spieler wollen sicher gern in einem BIZ einen Job.
    Ich finde die Einwände nur zum Teil berechtigt, da der Vorschlag eigentlich ist, das System, was die Bäckerei hat auf jedes andere BIZ übertragen wird. Hier haben wir ja auch keine übermäßig vielen Backwaren und einen Leerstand gibt es auch selten in Bäckereien. Wenn ein Mitarbeiter, der die Brötchen macht ausfällt wird ein weiterer eingestellt. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses System nicht nur bei Backwaren funktioniert.

    Wer hier welchen Job übernimmt ist eigentlich egal. Tendenziell schätze ich aber, dass neurere Spieler eher farmen und der Studiengang eine einfache Barriere ist. Aber auch Spieler die so farmen sollten mehr Geld von den Firmen mit BIZ erhalten als von der Staatsfirma.

    Bsp1:
    #1 Spieler farmt Eisenblöcke -> verkauft sie an BIZ Besitzer welcher sie einlagert
    #2 Angestellter in Fabrik (mit Studiengang Maschinenbau) verarbeitet mehrere Eisenblöcke und Redstone zu Autobauteilen (neues Rezept; man muss hier mehrere Stacks Eisenblöcke verarbeiten, um auf den Wert eines Autos zu kommen)
    #3 Die Bauteile werden dann in eine Maschine gepackt, welche nach mehreren Stunden ein "Auto in BIZ Kiste" ausspuckt, wie man sie beim Hafen bestellen kann
    #4 Autohaus kann das Auto bei der Fabrik bestellen, der Preis ist hier reell, da man für den Prozess viele Eisenblöcke gekauft hat
    #5 Das Autohaus verkauft regulär die Items mit dem Unterschied, dass die Autos nicht i Hafen sondern einer Fabrik erstellt wurden

    Bsp2:
    #1 Spieler farmt verschiedene Blumen
    #2 Angestellter in Apotheke (Studiengang Chemie) craftet Adipositas Medikament (Ein Stack Blumen Verpackung Papier) -> Adipositas Medikament in BIZ-Kiste
    #3 Das Item wird ganz normal in der Apotheke verkauft


    Um zu verhindern, dass wie aktuell die Inhaber vom BIZ einfach selbst die Waren backen/produzieren sollten diese zur Gründung der Firma Betriebswirtschaft studiert haben müssen. Mit einer Begrenzung der Studiengänge würden sie dann gezwungen sein Spieler mit der entsprechende Qualifikation zu finden. Am Hafen sollte man noch bestellen können damit im extremfalltrotzdem Items bestellt werden können. Allerdings sollten die Warenpreise dort deutlich höher sein.
    Diese Nachricht wird sich in wenigen Sekunden in einen Frosch verwandeln und weghüpfen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 19 mal editiert, zuletzt von cooker073 () aus folgendem Grund: Angst, dass der Beitrag geschlossen wird. Daher so viele Änderungen.

  • Hallo,
    es wurden bereits die wesentlichen Kritikpunkte beschrieben, weshalb der Vorschlag auch abgelehnt ist.
    Zu dem Beitrag von @cooker073.
    Das beschriebene System ist nun nicht das erste mal im Forum der Vorschläge.
    Es wurde beispielsweise in diesem Beitrag (Mehr Biz's) genau das gleiche System beschrieben.
    Es ist meiner Meinung nach nicht sinnvoll jetzt das gleiche in mehreren Vorschlägen stehen zu haben.
    Da verlieren wir den überblick über die (sowieso schon) sehr vielen Vorschläge.

    Dennoch einen schönen Tag :)
    Mit freundlichen Grüßen,
    Josias | Jooosias
    __________________________________________
    Bauteam - Leader (ehem. Moderator)