Steuererklärung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steuererklärung

      heyho Zusammen!

      Ich möchte meinen Vorschlag kurz und Knapp machen:

      Wenn wir schon Steuern bezahlen müssen, (gut man könnte sagen für Hartz-IV) aber keinen sonstigen Vorteil daraus ziehen, wäre es doch echt cool,
      wenn man sich die Steuern bspw. durch eine Monatliche Steuererklärung, durch zum Beispiel Absetzen der Bustickets/Kosten zurückhohlen könnte.
      Dadurch bekommt man einen Teil der Steuern wieder durch Allgemeine Kosten die zum Verdienen von Geld (durch Farmen in der Farmwelt/Einzige Stabile Einkommensquelle (nicht Verlierbar)) benötigt werden.

      kein Plan, wie man das Umsetzen könnte aber ich fände die Idee super, da die Steuern selbst einem "Verheirateten Harzer" viel wegnehmen xD

      Vielen Dank für die Bearbeitung! :D

      Mit freundlichen Grüßen:

      ~ SkryDiscovery | Niko ~
    • Wie stellt ihr euch denn vor was man alles bei einer Steuererklärung angeben muss?
      Wie berechnet ihr den Fahrtweg zu euer "Arbeit"? Was und wie wollt ihr einige Dinge absetzen?
      Es gibt ja auch manchmal den Fall, dass man was nachzahlen muss. Woraus berechnet sich das denn?

      Irgendwie ist der Vorschlag nicht durchdacht. Bitte um Antworten und Erklärungen :D
      Nessi192

      _______________________________________________
      Moderatorin & Polizei-Aufsicht
      »Werte kann man nicht lehren, sondern nur vorleben.«
    • Nessi192 schrieb:

      Wie stellt ihr euch denn vor was man alles bei einer Steuererklärung angeben muss?
      Wie berechnet ihr den Fahrtweg zu euer "Arbeit"? Was und wie wollt ihr einige Dinge absetzen?
      Es gibt ja auch manchmal den Fall, dass man was nachzahlen muss. Woraus berechnet sich das denn?

      Irgendwie ist der Vorschlag nicht durchdacht. Bitte um Antworten und Erklärungen :D
      Bei der Steuererklärung gibt man einmal Monatlich die Kosten der Farmwelt-Tickets an (Nachweis per Screenshot des Kontoauszuges) & die Fahrkarten für Bus und Bahn mit jeweiligem Screenshotbeweis im Inventar. nach erfolgreicher Prüfung erhält der User seine Steuern zurück. Geprüft und genehmigt werden können diese Anträge von den Newslern & die Steuern werden dann vom Team erstattet. Die Wirtschaft wird nicht groß beeinflusst, da sowieso jeder Spieler einen Steuerbetrag ausgibt.

      Im großen und ganzen würde es vieles Realistischer machen.
      Natürlich falls sich das Team heransetzen und ein Konzept ausarbeiten und Umsetzen möchte.

      Es ist auch Verständlich, falls es abgelehnt wird, da es viel Arbeit ist & da sich den Aufwand bestimmt keiner machen will.
      Es Vorzuschlagen fand ich trotzdem eine gute Idee =)

      Mit freundlichen Grüßen:

      ~ SkryDiscovery | Niko ~
    • Ich denke, dass weder das Team, noch eine Fraktion genug Zeit übrig hat, um Screenshots auszuwerten und kleine Geldbeträge zu erstatten. Man könnte so einen Prozess auch leicht automatisieren:

      Es gibt bereits Transaktionen, welche als Ausgaben angesehen werden und die Steuerlast beim Payday vermindern. Dazu zählen Appkäufe, Kredite, Versicherungen, Medickosten oder Telefonate. Diese Kosten mindern den zu versteuernden Gewinn und senken den Steuersatz.
      Der Ansatz könnte sein, dass lebensnotwendige Ausgaben, wie Treibstoffe, Bahn-/Bustickets, Handys, Flugtickets und Medikamente nachträglich als steuermindernde Ausgaben angerechnet werden können.
      Diese Ausgaben werden mit dem niedrigsten Steuersatz in Höhe von 5% anteilig zurückerstattet. Bedingung dafür ist, dass die bereits gezahlten Steuern größer sind, als die erstatteten Steuern. Die folgende Tabelle zeigt Sonderfälle und Beispiele:


      Die Rückerstattung erfolgt bei einem NPC und funktioniert nur für den vorherigen Monat. Außerdem benötigt die Bearbeitung bis zu 2 Wochen. Somit ist der Aufwand für Spieler etwas höher und nicht jeder bekommt das Geld hinterhergeworfen. Die Steuererklärung ist also für Spieler freiwillig und es gäbe bei diesem Modell keine Nachzahlungen.

      Anmerkung:
      Die Besteuerung wird auf GM nie realistisch sein. Das würde auch keiner wollen. Dazu ist das System im echten Leben einfach zu komplex und würde nur für Verwirrung sorgen. Arbeitslosengeld ist zum Beispiel eine Leistung, die vom Staat gezahlt wird und eigentlich von der Besteuerung ausgeschlossen ist, Unternehmen können sich normalerweise die Vorsteuer zurückerstatten lassen (die auf GM gar nicht existiert), Mitarbeiter werden doppelt besteuert und auf Gewinne von Aktien muss man normalerweise 25% Steuern zahlen. Andererseits werden auf GM Einkünfte aus Vermietung in Form von Daueraufträgen nie besteuert. Unternehmen zahlen keine Steuern auf ihren Gewinn und die Umsatzsteuer für BIZ-Produkte existiert nicht.

      Der Vorschlag sollte also keinen Anspruch an Realismus haben, sondern Spieler, die an der Wirtschaft teilnehmen, mit einer Rückerstattung belohnen. Gerade für neue Spieler, ist es sicher ein netter Bonus, wenn sie plötzlich etwas Geld zurückbekommen.

      So ein Finanzbeamter, der für Spieler die Steuern zurückerstattet, sollte technisch möglich sein, da es bereits einen Notar gibt, der Bonitäten bestimmen kann. Ob Aufwand und Nutzen verhältnismäßig sind, bezweifle ich allerdings.
      Diese Nachricht wird sich in wenigen Sekunden in einen Frosch verwandeln und weghüpfen.
    • Holzinator schrieb:


      Ich finde die Idee, dass man ein Steuerberater sein könnte gut, weil es ein Job währe, der nichts mit der Farmwelt zu tun hätte und man auf der Insel arbeiten könnte, ohne in einer Fraktion zu sein
      Und wie soll das ganze umgesetzt werden ohne Fraktion. Das wäre dann eine inoffizielle .Spieler Firma so wie das Gericht. Ich finde den Vorschlag wie schon Nessi gesagt hatte nicht so überlegt.
      Mit freundlichen Grüßen,
      [Notarzt]LSWerner
      [Zivilist] 28.7.18- 23.3.19
      [Notarzt-Praktikant] 23.3.19- 30.3.19
      [Zivilist] 31.3.19- 25.5.19
      [Notarzt-Azubi] 25.5.19- 8.6.19
      [Notarzt-Assistent] 8.6.19- ???
    • LSWerner schrieb:

      Holzinator schrieb:

      Ich finde die Idee, dass man ein Steuerberater sein könnte gut, weil es ein Job währe, der nichts mit der Farmwelt zu tun hätte und man auf der Insel arbeiten könnte, ohne in einer Fraktion zu sein
      Und wie soll das ganze umgesetzt werden ohne Fraktion. Das wäre dann eine inoffizielle .Spieler Firma so wie das Gericht. Ich finde den Vorschlag wie schon Nessi gesagt hatte nicht so überlegt.
      Das ändert ja nichts dran, dass man mal drüber Nachdenken kann. Die Spieler entwickeln ja kein Konzept, was vom Team eh abgelehnt wird, da macht sich schon keiner die Arbeit.
      auch wenn in den Beitrag schon abgelehnt sehe aus irgenteinem billigen Grund, fand ich die Idee ist es Wert, mal Vorgeschlagen werden =)

      außerdem könnte es eine Firmenerweiterung dafür geben, sodass es nur Firmen ab lvl 4 oder so machen können, jedoch nicht bei sich selbst, da müssen Sie zu anderen Firmen gehen.
      Für jedes Problem gibt es eine Lösung, sofern man eine sucht.

      Mit freundlichen Grüßen:

      ~ SkryDiscovery | Niko ~
    • Sehr geehrter Werner,

      Ich glaube ihre Antworten sind nicht ganz überlegt, denn sie haben wohl nicht gesehen, dass ich für diesen Beitrag bin, mir aber egal ist wie er umgesetzt werden würde. Ich habe lediglich eine Möglichkeit genannt, wie man es umsetzten könne. Und es ist sehr wohl möglich es ohne Fraktion durchzusetzen. In den man einfach wie oben Herr SkryDiscovery bereits erwähnt hatte es in Form einer Firma machen könne.(Wie ich es in meinem oberen Beitrag bereits genannt hatte).