Partnerfirmen

  • ABGELEHNT / NICHT MÖGLICH

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Partnerfirmen

    Hey,
    mein Vorschlag wäre es ein System einzufügen welches Firmen zu Partnerfirmen macht (eventuell kann man dies ja bei einem NPC im Rathaus beantragen lassen).

    Was nützt das?:
    Angenommen zwei Spieler legen z.B. für ein BIZ/Gs usw. ihr Geld zusammen, haben aber beide eine Firma, so können sich gegen seitig BIZ rechte gegeben werden (je nachdem welcher Spieler das BIZ hat gibt er dem anderen Rechte). Den Spielern die in der anderen Firma angestellt sind kann dann auch nach belieben rechte gegeben werden. Hier sollte es dafür einen extra Menü in der Firmenverwaltungsapp geben. Es sollten also quasi die gleichen rechte an die Mitglieder der anderen Firma vergeben werden können wie es jetzt schon mit den eigenen angestellten geht. Damit dies nicht ausgenutzt werden kann um bei zwei Firmen gleichzeitig zu arbeiten muss ja der Firmenbesitzer "zustimmen" und zweitens würde ich vorschlagen das die angestellten der anderen Firma aber nur Lohn der "Hauptfirma" beziehen, und nicht zusätzlich von der Partnerfirma.

    LG P4V8 ^^

  • Grundlegend eine akzeptable Idee, jedoch nicht realistisch. Meine Idee währe ehr, dass man beim Gewerbeamt Tochterfirmen gründen kann. Damit es nicht unendlich Tochterfirmen gibt würde ich die Tochterfirmen auf das Level der Firma begrenzen, dass heißt Firmen mit Level eins, können eine Tochterfirma erstellen, Firmen mit Level zwei können zwei Tochterfirmen erstellen, und so weiter. Die Tochterfirmen haben jeweils auch noch einmal Level. Ein Level-Upgrade würde genau so viel bringen, wie ein Level-Upgrade des Mutterunternehmens, dass heißt es währe Möglich auch "Chestshops" für seine Tochterunternehmen erstellen zu können. Jedoch muss dabei das Upgraden so weit beschränken, dass die Tochterfirma kein höheres Level haben kann, als das Mutterunternehmen. Gegebenenfalls könnte man noch einführen, dass die Tochterfirmen eigene Leitungen haben. Die Rechte dieser Leitungen lassen sich von der Leitung des Mutterunternehmens einstellen. Ebenso lassen sich die Leitungen wie Mitarbeiter des Mutterunternehmens Kündigen (es sind also nur Mittarbeiter, die bei dem Tochterunternehmen einen besonderen Rang genießen dürfen). Separate Konten und so weiter für jedes Tochterunternehmen muss ich wohl nicht erläutern.

    Kurzfassung: Ein selbstständiges Unternehmen, welches allerdings an ein anderes gekoppelt ist, welches zu 100 Prozent auf das Unternehmen Einfluss nehmen kann.
    Kontonummer: DEF04133462
    Telefonnummer: 01762363620

    Mit freundlichen Grüßen,
    DerKeksKlauer
  • Und falls sich das Unternehmen irgendwann vom anderen Distanzieren will?

    Das Problem auf dem Server (welches ich hiermit eindämmen will) ist ja das man Firmenrechte nicht an andere Firmenbesitzer weitergeben kann. Bei einer Tochterfirma weiß man ja das man zusammen arbeiten will, da kann man das Geld auch direkt sparen und stellt denjenigen einfach direkt mit allen Rechten in seine Firma ein.

  • Dann verstehst du das allgemeine Prinzip einer Tichterfirma nicht. Die Trennung einer Tochterfirma ist nicht möglich, da die Tochterfirma immernoch ein fester Bestandteil des Mutter Unternehmens ist. Es ist jediglich eine Trennung.

    Als Beispiel:
    Mutterunternehmen Lufthansa Group
    > Tochterunternehmen: Lufthansa, Austrian, Swiss, Lufthansa Cargo, und so weiter

    Es würde keinen Sinn machen die Lufthansa Group von Lufthansa Cargo zu trennen.

    Eine Tochterfirma stellt also nur eine Aufteilung im Unternehmen da. Im echten Leben ziehen die Unternehmen daraus wirtschaftliche Vorteile, wie zum Beispiel weniger Steuern, die sie zu zahlen haben.

    Definition: Tochtergesellschaft (auch Tochterunternehmen; englisch subsidiary) ist im Konzernrecht ein Unternehmen, das durch konzerntypische Beziehungen mit einem anderen Unternehmen (Mutterunternehmen) verbunden ist und unter dessen Leitung steht.

    Wenn es darum geht Unternehmen jemand anderes zu Verkaufen, ist eine Partnerschaft, wie es sie so eigentlich nicht gibt (maximal eine Zusammenarbeit, beispielsweise eine Holzfällereri mit einem Instromentenbauer) auch nicht zielbringend.

    Der Vorschlag Firmen verkaufen zu können würde übrigens schon mehrfach abgelehnt.
    Kontonummer: DEF04133462
    Telefonnummer: 01762363620

    Mit freundlichen Grüßen,
    DerKeksKlauer
  • Ich habe schon verstanden was ein Tochterunternehmen ist. Das Problem ist das es nur Nachteile bringt:

    1. Das Unternehmen kann niemals seinen eigenen Weg gehen und sich Distanzieren. Folglich wird der Besitzer zu einem gewissen Weg "gewzungen".

    2. Unnötig eine Tochterfirma zu gründen, da man die Spieler einfach direkt in der normalen Firma einstellen kann (was ich wie schon gesagt hiermit bewirken will, ist das zwei Spieler die Chance haben zusammen ein BIZ zu bewirtschaften auch wenn beide eine Firma haben (eventuell wussten sie ja damals nicht das sie zusammen arbeiten wollen)).

    3. Alle Aspekte die eine Tochterfirma bewirken soll bringt auf GM nichts (z.B. das mit den Steuern).

  • 1. Immernoch, eine Abtrennung macht keinen Sinn. Wie soll ein Unternehmen, welches von ein und der selben Person geleitet wird sich Disdanzieren? Du musst in dem Fall einen Unterschied zwischen der Leitung des Tochterunternehmen und dem Gründer des Mutter Unternehmens sehen. Der Gründer hat das Sagen, der Leiter des jeweiligen Tochterunternehmen nicht. Der hat lediglich ein paar mehr Rechte, als ein normaler Arbeitnehmer.

    2. Wenn man keine freien Arbeitsplätze mehr hat, bringt es schon etwas. Zudem hat jedes Tochterunternehmen die Möglichkeit einen eigenen Vertrag mit den Staatlichen akaufsstellen zu machen (vielleicht maximal mit einem Unterschied von 0.2). Ebenso ist es so möglich mehrere BIZ zu besitzen.

    3. Der Fakt, dass langsam mal wieder Geld aus der Wirtschaft gezogen werden sollte, sollte meines Erachtens fest stehen. Durch die Kosten für die Tochterunternehmen, die keinesfalls Kostenlos sein sollen wird dieses aus der Wirtschaft gezogen. Ebenso werden Steuereinnahmen der Tochterunternehmen (weniger, als bei den Mutterunternehmen) vom Staat genommen. Auf langfristige Zeit, kann man so aber auch ei iges an Geld sparen, durch niedrigere Steuern.

    Ich weiß nicht, ob du es nicht verstehst, oder nicht richtig liest, aber so habe ich es im Grunde schon einmal gesagt.
    Kontonummer: DEF04133462
    Telefonnummer: 01762363620

    Mit freundlichen Grüßen,
    DerKeksKlauer
  • Ich glaube ihr @P4V8 und @DerKeksKlauer
    redet aneinander vorbei. P4V8 will 2 unabhängige Unternehmen zu 2 Partnerfirman machen lassen können (Beide Chefs sind gleichberechtigt) und DerKeksKlauer möchte, dass der Chef der Hauptfirma die Rechte auf alle Firmen hat, aber der Chef der Tochterfirma dem der Hauptfirma unterstellt ist. Meine Meinung dazu ist, dass ich es genauso wie P4V8 sinnvoll finde, dass 2 unabhängige Unternehmen sich zusammenschließen können. Dies hat wie erwähnt bspw. den Vorteil, dass 2 Firmen zusammen 1 BIZ verwalten können. Das würde aber mit dem Vorschlag von DerKeksKlauer nicht funktionieren, da der Chef der Tochterfirma dann kein Miteigentümer wäre. Zudem wäre ein Tochterfirmensystem meiner Meinung nach doof, da ja der Chef der Tochterfirma voll und ganz von der Mutterfirma abhängig ist und sich nicht trennen kann. Das würde bei einem Partnerfirmensystem jedoch funktionieren. Wie gesagt ich find @P4V8 sein Vorschlag gut.

    (Also das ist das was ich denke, wenn ich falsch liege korrigiert mich bitte)
    DerInnocent - Hauptkommissar
    ---------------------------------------------------------

  • @Keksklauer Tochterfirmen und Partnerfirmen sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Tochterfirmen sind abhängig von der Mutterfirma. Eine Partnerschaft bei Unternehmen ist zum Beispiel die Weitervermittlung bei gegenseitiger Unabhängigkeit.
    In vielen Firmen gibt es strategische Partnermanager die Beziehungen zu anderen Firmen aufbauen und damit eine Symbiose zur Umsatzsteigerung schaffen.
    An sich eine gute Idee, benötigt aber kein System da alles untereinander geklärt werden kann. :)

    ________________________________
    Copyright © 2013 - 2020 HιıqнŦιυε™. All rights reserved.
  • Zudem könnte man diese Tochterfirmen auch nutzen um RolePlay zu betreiben.

    HiiqhFive schrieb:

    @Keksklauer Tochterfirmen und Partnerfirmen sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Tochterfirmen sind abhängig von der Mutterfirma. Eine Partnerschaft bei Unternehmen ist zum Beispiel die Weitervermittlung bei gegenseitiger Unabhängigkeit.
    In vielen Firmen gibt es strategische Partnermanager die Beziehungen zu anderen Firmen aufbauen und damit eine Symbiose zur Umsatzsteigerung schaffen.
    An sich eine gute Idee, benötigt aber kein System da alles untereinander geklärt werden kann. :)
    Ich weiß, ich habe diesen Aspekt nur eingebracht, als alternative, sollte der Vorschlag von (unrealistischen) Partnerfirmen abgelehnt werden.
    Kontonummer: DEF04133462
    Telefonnummer: 01762363620

    Mit freundlichen Grüßen,
    DerKeksKlauer
  • DerKeksKlauer schrieb:

    Zudem könnte man diese Tochterfirmen auch nutzen um RolePlay zu betreiben.

    HiiqhFive schrieb:

    @Keksklauer Tochterfirmen und Partnerfirmen sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Tochterfirmen sind abhängig von der Mutterfirma. Eine Partnerschaft bei Unternehmen ist zum Beispiel die Weitervermittlung bei gegenseitiger Unabhängigkeit.
    In vielen Firmen gibt es strategische Partnermanager die Beziehungen zu anderen Firmen aufbauen und damit eine Symbiose zur Umsatzsteigerung schaffen.
    An sich eine gute Idee, benötigt aber kein System da alles untereinander geklärt werden kann. :)
    Ich weiß, ich habe diesen Aspekt nur eingebracht, als alternative, sollte der Vorschlag von (unrealistischen) Partnerfirmen abgelehnt werden.

    Partnerfirmen sind nicht sehr unrealistisch. In der Wirtschaft einigen sich verschiedene Firmen auch in Allianzen (siehe zum Beispiel: Star Alliance, wo mehrere Fluggesellschaften zusammen arbeiten). Es wäre gut, wenn zwei Firmen zusammen arbeiten könnten und deren wirtschaftlichen Ziele nachgehen könnten.
  • cake_mammfer schrieb:

    die Idee gefällt mir. Allerdings wäre es doch auch schön wenn man nicht nur mit einer Firma sondern mit mehreren Firmen, die einem nicht gehören, Partnerschaften schließen könnte
    Wäre auch gut, aber es sollte dennoch eine vorgeschriebene maximal Anzahl geben. Schließlich soll dies meiner Meinung nach nicht dazu führen das ein paar Firmen zusammen 20 BIZ besitzen ^^

  • Hallo,

    ihr könnt indirekt eine Partnerschaft gründen. Natürlich habt ihr dann keine Rechte auf die jeweiligen Konten, BIZ oder ähnliches, aber dies wollen wir auch verhindern.

    Es gibt, ohne auf Firmen bezogen, so viele Fälle, indem Spieler A von Spieler B abgezogen worden ist, weil derjenige durch die Bankkarte Zugriff auf das Konto hatte. Natürlich fällt wieder das Argument, dass Spieler A aber Spieler B so sehr vertraut hat und nie gedacht hätte, dass derjenige sowas macht. Genauso bei Baurechten, ich habe fast täglich damit zutun, dass Spieler sich gegenseitig vertraut haben, aber dann doch irgendwas war und die sich gegenseitig gegrieft haben. Ihr fragt euch nun sicher was das damit zutun hat, aber das sind Beispiele wo eine Verbindung schief geht. Und wenn man sowas dann noch mit Partnerfirmen zusammen macht möchte ich gar nicht wissen worin das endet.

    Sollte das Vertrauen doch so groß sein, so kann ein Spieler die Firma auf seinen Namen nehmen und den anderen Spieler anstellen und volle Rechte auf die Firma geben (Konto, BIZ, ...)

    Des weiteren wollen wir nicht, dass eine eine Hauptfirma mit vielen Tochterfirmen haufenweise BIZ übernehmen kann. Wir haben nicht ohne Grund eingeführt, dass eine Firma nur maximal 2 BIZ haben kann und max. 1 von jeder Sorte. Dies versuchen wir damit ein wenig einzudämmen. Wir wissen auch, dass hier der Aspekt interessant wäre, dass man zu zweit ein BIZ leiten kann. Jedoch stellt man sich hier wieder die Frage, von welchem Konto gehen die Kosten ab, wer bekommt den Gewinn? Wer darf die Kasse leeren? Wieso darf von Firma A der Mitarbeiter das BIZ verwalten aber von Firma B nicht etc. Das sind alles Dinge, die schwer zu klären sind und womöglich endet sowas auch wieder in Streit.

    Außerdem frage ich mich, wie sich die Konstellation verhalten soll, falls sich eine Tochterfirma / Partnerfirma mit der Firma zerstreitet oder auch ein eigenes Hauptunternehmen werden will? Meiner Meinung nach gibt es da keine akzeptable Lösung für alle Seten.

    Wie ihr merkt macht das ganze nicht so viel Sinn und wir vom Team sprechen uns klar dagegen aus.

    Dein Vorschlag ist abgelehnt, danke trotzdem.

    Ach ja: Durch Namensnennung und Beschreibung gibt es übrigens die Möglichkeit sich trotzdem als Partnerfirmen zu kennzeichnen, indem man zum Beispiel Partnernamen hat und in den Shops gegenseitig Werbung füreinander macht. Dies hab ich schon so manches mal gesehen und finde, dass dies eine angenehme Lösung ist ohne gegenseitigen Ärger.

    Liebe Grüße
    Nessi192

    _______________________________________________
    Moderatorin & Polizei-Aufsicht
    »Werte kann man nicht lehren, sondern nur vorleben.«