Grundstückmerge-Genehmigung (GMG)

  • BEREITS VORGESCHLAGEN

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Grundstückmerge-Genehmigung (GMG)

    Guten Tag,

    In diesem Vorschlag wird nicht das Mergen durch ein System vorgeschlagen, da dies bereits Abgelehnt wurde!


    meine Idee wäre, dass man Grundstücke mergen kann, und zwar über einen Antrag im Bürgerhaus Harrenheim oder in der Altstadt.
    So könnte das Ablaufen: Ich gehe zum RH Altstadt zur Bauaufsicht.
    Dort reiche ich den Antrag ein. Dieser Erfolgt über ein Buch wo folgendes enthalten ist:
    Beispiel für ein Mergeantrag für kau123 und kau345 (Fiktiv):

    Hiermit stelle ich einen Antrag auf Mergen meiner 2 nebeneinanderliegenden Grundstücke.
    kau123 und kau345.

    Grund: Ich brauche den Platz für mein Haus
    Das Geld habe ich auf meinem Konto.

    Ein Teamler schaut sich den Antrag bei Gelegenheit an (Nicht schnellsmöglich, um das Team nicht allzusehr zu belasten)
    und anschließend mergt der Teamler die beiden Grundstücke zusammen und bucht die Gebühr vom Konto des Inhabers ab.
    Natürlich kann es auch weiterreichende Bedingungen (Wie z.B. Spielerlevel) geben
    Die Gebühr soll 5% der beiden Grundstückspreise betragen.
    z.B. kau123 hat einen Grundpreis von 25.831€
    kau345 hat einen Grundpreis von 26.311€
    Das Mergen kostet bei diesem Beispiel also 2607,10€
    Der Grundstückswert von dem gemergetem Grundstück ergibt sich aus dem Grundpreis von beiden Grundstücken.

    VG
    leBahni
  • Guten Tag!
    Man sollte Grundstücke auch gemergt weiterverkaufen können. Zudem sollte man im Rathaus auch beantragen können, dass das ganze wieder aufgehoben wird, was immer 5k kosten sollte. Wird ein GS auf Grund von Inaktivität gecleart, so sollten die beiden GS automatisch wieder von einander getrennt werden.
    mfG Illegalileo

    Spoiler anzeigen

    Zivilist [18.03.2018]
    Sureno [04.11.2018]
    Zivilist [11.12.2018]
    Aufgehört [19.01.2019]
    Zurück [21.11.2020]

    Polizist [12.12.2020]
    Zivilist [01.01.2021]


    If you can`t see it, it`s not there!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Illegalileo ()

  • TheFastCreeper schrieb:

    Die Grundidee hinter dem Mergen ist doch, dass man ein größeres GS am Ende haben will.
    Warum kauft man sich nicht einfach ein größeres GS?
    Da es vllt keine größeren Grundstücke mehr in der Gegend sind und man sein GS genau deswegen hier gekauft hat. Oder wenn man 2 GS im Gewerbegebiet Ost besitzt, dann gibt es ja eigentlich keine größeren mehr.

    Spoiler anzeigen

    Zivilist [18.03.2018]
    Sureno [04.11.2018]
    Zivilist [11.12.2018]
    Aufgehört [19.01.2019]
    Zurück [21.11.2020]

    Polizist [12.12.2020]
    Zivilist [01.01.2021]


    If you can`t see it, it`s not there!
  • Vorschlag zur Umsetzung:

    Da die Umsetzungsidee der Personen über mir - meines Erachtens - an unrealistisch grentzt und das Team nicht auch noch für merges zuständig sein sollte, habe ich hier eine vergleichsweise leichte technische Umsetzungs-idee:

    Der Bereich zwischen zwei Grundstücken (also die Grasfläche) soll in der Datenbank als eigenes Plot abgespeichert werden (das muss im Vorhinein gemacht werden) wenn nun ein Spieler die beiden GSs kauft, welche von diesen leeren Plot getrennt sind, dann sollte dieser Spieler automatisch Eigentümer des Mittelstreifens sein. Beim Verkauf einer der beiden GSs verliert er dieses Eigentum und das Mittelplot wird geleert.

    Die technische Umsetzung ist definitiv realistisch und würde sich für ein solch tollen Vorschlag lohnen!
    Durch meinen Umsetzungsvorschlag würden keine GSs verschwinden, da beide immernoch eigenständig sind, mit eigenen Schildern und eigensdefinierten Baurechten. Der einzige Unterschied: der Eigentümer kann (wenn er will) den Mittelteil bebauen und kann so sein Haus vergrößern, Brücken zum anderen Gs bauen, Tunnel graben - was auch immer...
    Natürlich geht dieser Merge nur, wenn der Mittelteil entsprechend klein ist und sich keine Bäume o.ä. darauf befinden.

    Sollte ein Spieler zwei benachbarte GSs besitzen, sollte aber nicht wollen, dass diese gemerget werden, ist das kein Problem. Es ändert sich an seinen beiden GSs nichts! Er hat eben nur Baurechte auf einem weiteren Fleck...

    Was haltet ihr von meiner Idee?
    Nachfragen, bzgl. der Umsetzung beantworte ich gerne

    Lübe Grieße!
    ~vince

    Inhaber von convinced

  • [Bandito] Rang 5 & Ausbilder | Level: 97 | 177 Tage Spielzeit


    Zivilist vom 10.08.2019 bis 21.09.2019
    Polizist vom 21.09.2019 bis 04.05.2020
    Polizei-Ausbilder vom 18.01.2020 bis 04.05.2020

    Zivilist vom 04.05.2020 bis 24.05.2020
    Bandito vom 24.05.2020 bis ???
    Bandito-Ausbilder vom 19.07.2020 bis ???


    News-Praktikum vom 07.11.2020 bis 14.11.2020
    Medic-Praktikum vom 09.01.2021 bis 16.01.2021


  • allerdings schlagen diese Personen keine konkreten Vorschläge zur Umsetzung vor.
    Sie bitten mir darum, dass merges vorgenommen werden. Außerdem wird unter dem ältesten Beitrag geschrieben, dass der Aufwand den Nutzen wert wäre. Mein Vorschlag wäre aber eine Art Kompromiss, welcher nicht allzu aufwendig ist. Der Nutzen ist definiv da - viele Menschen wünschen sich merges!

    Lübe Grieße!
    ~vince

    Inhaber von convinced
  • Dann schicke ich hier mal meine Meinung zum Merge-System rein, egal wie die Umsetzung aussehen würde ^^

    Ich vermute, dass alleine das bereits ein Grund ist, weswegen das Team das Ganze ablehnen wird.


    Suppenhuhn24 schrieb:

    Über den Vorschlag habe ich auch schon einmal nachgedacht, muss allerdings sagen, dass ich gegen Ende meiner Überlegung doch dagegen war, es vorzuschlagen.

    Denn dadurch würden größere Grundstücke (wie z.B bei der Börse, Villenviertel Niebrück etc.) in meinen Augen weniger attraktiv werden, da man ja überall ein großes GS haben kann.

    Außerdem würde es sicher in einigen Gebieten ausarten.

    [Bandito] Rang 5 & Ausbilder | Level: 97 | 177 Tage Spielzeit


    Zivilist vom 10.08.2019 bis 21.09.2019
    Polizist vom 21.09.2019 bis 04.05.2020
    Polizei-Ausbilder vom 18.01.2020 bis 04.05.2020

    Zivilist vom 04.05.2020 bis 24.05.2020
    Bandito vom 24.05.2020 bis ???
    Bandito-Ausbilder vom 19.07.2020 bis ???


    News-Praktikum vom 07.11.2020 bis 14.11.2020
    Medic-Praktikum vom 09.01.2021 bis 16.01.2021


  • Suppenhuhn24 schrieb:

    Dann schicke ich hier mal meine Meinung zum Merge-System rein, egal wie die Umsetzung aussehen würde ^^

    Ich vermute, dass alleine das bereits ein Grund ist, weswegen das Team das Ganze ablehnen wird.


    Suppenhuhn24 schrieb:

    Über den Vorschlag habe ich auch schon einmal nachgedacht, muss allerdings sagen, dass ich gegen Ende meiner Überlegung doch dagegen war, es vorzuschlagen.

    Denn dadurch würden größere Grundstücke (wie z.B bei der Börse, Villenviertel Niebrück etc.) in meinen Augen weniger attraktiv werden, da man ja überall ein großes GS haben kann.

    Außerdem würde es sicher in einigen Gebieten ausarten.

    eine simple Begrenzung für merges wäre hier ausreichend, um ein ausarten zu verhindern. Die Börsengrundstücke sind nicht nur wegen der Grundstücksgröße beliebt, sondern auch wegen der maximalen Bauhöhe. So hoch kann man nirgens sonst bauen. Ich bezweifle, dass an der Passage bald eine neues Pentagon, oder ein Stark-Tower steht, nur weil Mal Grundstücke mergen an.

    Um noch einen Vorteil zu erwähnen:
    Durch dieses Feature würden Spieler Versuchen mehr GSs nebeneinander zu besitzen und würden sich nicht auf der ganzen Insel verteilen. Es ist einfach nicer ein DoppelGS am Yachthafen zu haben, also 5 Stück verteilt auf Zentrum, Niebrück und DLRG

    Lübe Grieße!
    ~vince

    Inhaber von convinced
  • Suppenhuhn24 schrieb:

    Dann schicke ich hier mal meine Meinung zum Merge-System rein, egal wie die Umsetzung aussehen würde ^^

    Ich vermute, dass alleine das bereits ein Grund ist, weswegen das Team das Ganze ablehnen wird.


    Suppenhuhn24 schrieb:

    Über den Vorschlag habe ich auch schon einmal nachgedacht, muss allerdings sagen, dass ich gegen Ende meiner Überlegung doch dagegen war, es vorzuschlagen.

    Denn dadurch würden größere Grundstücke (wie z.B bei der Börse, Villenviertel Niebrück etc.) in meinen Augen weniger attraktiv werden, da man ja überall ein großes GS haben kann.

    Außerdem würde es sicher in einigen Gebieten ausarten.

    Danke für deine Kritik.
    Diese Grundstücke sind aber irgendwann auch knapp. Außerdem will man nicht im Gewerbegebiet sein Eigenheim bauen (Ist ja im Echten Leben nicht anders).
    Ein Mergen macht schon sinn, um jede Gegend (auch Goldschweig) attraktiv zu machen. Während Stadtteile wie Offenbach fast keine freien Grundstücke mehr haben, ist man in Goldschweig gefühlt irgendwo im Nirgendwo.

    vince schrieb:

    Vorschlag zur Umsetzung:

    Da die Umsetzungsidee der Personen über mir - meines Erachtens - an unrealistisch grentzt und das Team nicht auch noch für merges zuständig sein sollte.
    In Deutschland braucht man für alles eine Baugenehmigung. Diese "GMG" ist eine Sondergenehmigung. So ähnlich, wie als würdest du ein Kabel unter eine Bahntrasse verlegen. Ohne Genehmigung geht da nix. Sie wird nur nach Prüfung vergeben. Wenn jemand ein unbebautes GS hat, und Mergen will, sollte dies Abgelehnt werden. Außerdem soll es erst ab Level 15 möglich sein.
    Das Team schaut sich die Anträge nur an, wenn sie Lust haben. 1 - 2x im Monat sollten sie aber mindestens nachschauen.
    Zusammengefasst:
    - Mergen nur nach genauer Prüfung
    - Mergen wird "Erfahrenen Spielern" vorbehalten
    - Die Bearbeitung kann durchaus bis zu 4 Wochen dauern. (So ist ja auch die Deutsche Bürokratie)
  • Die Grundstückknappheit im zentralen Gebiet wird dadurch nur noch mehr verstärkt, da die vermögenderen Spieler sich die Grundstücke schnappen und mergen. Später werden diese Grundstücke zu unmenschlichen Preisen verkauft.

    So vertreibt man geringverdienende Spieler nur noch weiter in Mietwohnungen oder an sehr dezentrale Orte wie Niebrück.

    Wenn man ein großes GS haben möchte, hat man bereits jetzt genügend Möglichkeiten dazu. Diese sind dann halt etwas teurer oder nicht so zentral. Man muss halt auch Abstriche machen

    [Bandito] Rang 5 & Ausbilder | Level: 97 | 177 Tage Spielzeit


    Zivilist vom 10.08.2019 bis 21.09.2019
    Polizist vom 21.09.2019 bis 04.05.2020
    Polizei-Ausbilder vom 18.01.2020 bis 04.05.2020

    Zivilist vom 04.05.2020 bis 24.05.2020
    Bandito vom 24.05.2020 bis ???
    Bandito-Ausbilder vom 19.07.2020 bis ???


    News-Praktikum vom 07.11.2020 bis 14.11.2020
    Medic-Praktikum vom 09.01.2021 bis 16.01.2021


  • Suppenhuhn24 schrieb:

    Die Grundstückknappheit im zentralen Gebiet wird dadurch nur noch mehr verstärkt, da die vermögenderen Spieler sich die Grundstücke schnappen und mergen. Später werden diese Grundstücke zu unmenschlichen Preisen verkauft.

    So vertreibt man geringverdienende Spieler nur noch weiter in Mietwohnungen oder an sehr dezentrale Orte wie Niebrück
    Dann wäre ich aber dafür, dass man im Zentrum Grundstücke nicht mergen kann ODER es Grundstücke gibt wo in der Grundstücksinfo steht "Nicht Mergebar" und das Team den Antrag somit sofort ablehnen würde. Das Team könnte desweiteren diese "Monopolstellungen" untersagen. Außerdem sollte es gewollt sein, die Spieler auch auf die dezentralen Orte wie Niebrück zu bringen. Dort siehts wie Ausgestorben aus.
  • Hey,

    @Suppenhuhn24 hat bereits alles dazu gesagt. Hier wurde die allgemeine Funktionsweise eines solchen Systems abgelehnt. Dabei ist es dann egal, inwiefern ihr solch ein System realisieren wollt und wie die Spieler dies dann auch nutzen können.

    Bitte vorher immer ins Archiv schauen.

    Trotzdem bedanke ich mich für deine Mühe :)
    mit freundlichen Grüßen

    [Moderator] Floeechen
    ♥ Fraktionsaufsicht der Surenos ♥