Personalausweis, Undercover-Modus für Bad Fraks & mehr

  • BEREITS VORGESCHLAGEN

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Personalausweis, Undercover-Modus für Bad Fraks & mehr

    Guten Tag!
    Ich habe mir ein paar Dinge ausgedacht, die ich jetzt vorschlagen möchte! :) Leider werden diese, die Developer des Server viel Zeit kosten. :/ Ich empfehle den Vorschlag komplett durchzulesen, da er sonst keinen Sinn ergibt, weil mehrere Sachen erst in darauf folgenden Bereichen erklärt sind.


    Personalausweis
    Jede/r Spieler/in auf dem Server bekommt einen Personalausweis. Darin gibt der/die Spieler/in den Roleplay-Namen(Beleidigungen nicht erlaubt, aber ansonsten beliebig), Roleplay-Geburtsdatum(alles ab 14 Jahren) und Geschlecht(m/w/d). Ansehen kann man seinen eigenen Personalausweis mit /personalausweis , /perso oder /pa . Gibt man einen dieser Befehle ein, öffnet sich ein Buch in dem Minecraft-Name, RP-Name, RP-Geburtsdatum, Geschlecht (und gegebenenfalls Polizist, Arzt oder Journalist) und ein ID-Code, mit dem sich der Personalausweis überprüfen lässt. Zudem gibt es die neue Option einem/r Spieler/in seinen Personenausweis über das Sneak+Rechtsklick Menü zu zeigen. Diese/r muss erst einmal die Anfrage im Chat annehmen. Diese Daten lassen sich auch ändern. Der Roleplay-Name lässt sich im Bürgerhaus, Rathaus, etc. alle 30 Tage gegen eine Gebühr von 2250$ ändern. Ändert man seinen Minecraft-Namen, so muss man ebenfalls zu einer der genannten Orte fahren, wo man seinen Perso gegen eine Gebühr von 100$ korrigieren lassen kann. Die Änderung von Geburtsdatum und Geschlecht lassen sich nur auf Antrag im Forum ändern, was auch nur durchgeführt wird, wenn man eine gute Begründung zur Änderung hinterlegt hat. Selbstverständlich läuft der Personalausweis auch ab. Ein Personalausweis ist nach Ausgabe 6 Monate lang gültig. Sobald es nur noch 2 Wochen bis Ablauf eines Personalausweises sind kann man einen neuen beantragen, was 200$ kostet. Anschließend kann man seinen neuen Personalausweis 10 - 20 Minuten nach dem man ihn beantragt hat bei dem zuständigen NPC abholen. Sobald der Vorschlag umgesetzt wurde wird allen Spielern beim ersten Betreten des Servers ein Buch geöffnet in dem die Informationen zum Personalausweis und die Informationen zur Änderung drinnen stehen, die man als "gelesen" markieren muss. Sobald man das getan hat, muss man über den Chat angeben welche Daten im Perso stehen sollen. Das erste Erstellen des Personalausweises ist natürlich kostenlos.



    Gefälschter Personalausweis
    Von diesem Zeitpunkt lassen sich ebenfalls gefälschte Personalausweise bei den Bad Fraks kaufen. Davon gibt es zwei Kategorien. Die "einfach gefälschten Perso's" und die "gut gefälschten Perso's". Bei beiden Kategorien kann der/die Sureno/Bandito nicht auswählen welchen Namen, Geburtsdatum und Geschlecht auf dem Perso steht. Das wird alles zufällig ausgewählt. Ein Merkmal aller gefälschten Perso's ist, dass der Roleplay-Name immer der selbe wie der Minecraft-Name ist. Zudem sind gefälschte Personalausweise immer die eines Zivilisten. Die gefälschten Personalausweise sind Items, genauer gesagt Bücher. Das Item heißt immer "gefälschter Personalausweis", ob sie gut oder einfach gefäscht sind steht immer darunter. Um einen zu verwenden muss man ihn in der Hand halten und den Befehl /usefakeidentitycard , /usefakeperso , /ufp oder /ufic eingeben. Anschließend wird dieser aktiviert. Nach 15 Minuten wird statt des Minecraft-Namen über dem Kopf und im Chat der Name angezeigt, der im gefälschten Perso steht. Möchte man wieder seine richtige Identität annehmen, so gibt man den Befehl /switchtorealidentitycard , /switchtorealperso , /strp oder /stric ein. Anschließend dauert es wieder 15 Minuten, bis die gefälschte Identität abgelegt wurde. Damit das nicht zu stark ist gibt es eine Beschränkung, wie oft man eine andere Identität pro Woche annehmen kann. Zudem kann man im Sneak+Rechtsklick Menü, solange der gefäschlte Perso aktiviert ist auswählen, ob man einem Spieler seinen echten oder seinen gefälschten zeigen möchte.



    "Einfach gefälschte Perso's"
    "Einfach gefäschte Personalausweise" kosten 5k, sind aber, wie man am Namen sieht nur schlecht gefälscht. Aktiviert man diese, so wird nach 15 Minuten ganz normal der neue Name angezeigt. Das was den unterschied macht ist, dass ein "einfach gefälschter Perso" bei Kontrollen sofort auffällt, da der Bereich ID-Code leer ist.


    "Gut gefälschte Perso's"
    "Gut gefälschte Personalausweise" kosten 10k. Sie sind deutlich teurer, dafür aber um einiges besser! Das Aktivieren verläuft ganz normal, doch sobald sie aktiviert sind wird bei Kontrollen auch ein ID-Code angezeigt. Wird dieser kontrolliert, so zeigt er mit einer Wahrscheinlichkeit von 10% an, dass der Personalausweis echt ist. Jetzt denkt sich jeder "das lohnt sich doch gar nicht". Weiterlesen! :)


    Undercover-Modus Polizei
    Ein Undercover-Modus für die Polizei ist bereits in Arbeit. Diesen neu vorzuschlagen hatte ich auch von Anfang an nicht. Man kann aber durch diesen Vorschlag eine Lösung für die Umsetzung des Undercover-Modus für die Polizei vorführen. Polizisten ab Rang 4 können um einen Ausweis zur Undercover-Arbeit beim Polizeipräsidenten bitten. Aktivieren und deaktivieren lässt er sich über den Befehl /undercovermode oder /um dauert bei ihnen 5 Minuten. Aktivieren lässt er sich auch nur, wenn sich der/die Polizist/in im Dienst befindet. Verlässt er/sie den Dienst, so wird der Undercover-Modus sofort deaktiviert. Außerdem wird anderen Polizisten bei der Kontrolle angezeigt, dass es sich um einen Polizisten handelt, der im Undecover-Einsatz ist. Polizisten im Undercover-Einsatz können natürlich auch nicht soviel machen, wie Polizisten die offen im Dienst sind, aber das gehört nicht zu diesem Vorschlag :) . Fliegt ein/e Polizist/in im Undercover-Modus auf (z.B. mehrere Verhaftungen oder Verlassen des Dienstes wegen Bewusstlosigkeit), so darf er/sie diese falsche Identität nicht mehr verwenden.


    Undercover-Modus News
    News können ab Rang 4 eine gefälschte Identität bei der Polizei beantragen. Nimmt die Polizei den Antrag an, so kann der Newsler den neuen Ausweis bei der Polizei-Leitzentrale abholen. Aktiviert wird er genau wie bei der Polizei. Der Unterschied ist, dass bei Kontrollen immer angezeigt wird, dass der Ausweis echt ist. So können News auch herausfinden wie das Verhalten eines/r Polizisten/in gegenüber Zivilisten ist, etc. Bekommt ein Newsler während er/sie die Undercover-Modus ist Sterne, so verlässt er/sie ihn augenblicklich.


    Beschränkung bei Anzahl der Benutzung eines gefälschten Perso
    Die Anzahl an Benutzungen eines gefälschten Personalausweises ist begrenzt. Zivilisten können sich selber 2 mal die Woche eine falsche Identität überziehen. Surenos und Banditos können es 3 mal in der Woche. Da Polizisten auf den Dienst beschränkt sind, haben sie kein Maximum, wie oft sie eine andere Identität annehmen können, sondern nur wie viele pro Woche. Nämlich auf eine.


    Kontrollen
    Den Personalausweis kontrolliert die Polizei mit dem Handschellen-Menü. Klickt man auf den Kopf "Personalausweis prüfen" so öffnet sich das Buch. Wurde der Personalausweis vor weniger als 15 Minuten aktiviert oder deaktivert, so ist der Name, der über dem Kopf angezeigt wird ein anderer als der, der im angezeigten Personalausweis steht. Hat man das Buch geöffnet, und es ist ein ID-Code vorhanden, so erhält der/die Polizist/in im Chat die Möglichkeit den ID-Code zu überprüfen. Anschließend erhält er/sie eine Info ob der ID-Code gültig, ungültig, abgelaufen oder zu einem Undercover-Polizisten gehört.

    Polizisten prüfen immer nur den Personalausweis, außer der/die Spieler/in hat Sterne, die keine NW- oder RP-Sterne sind oder wenn ein anderer Spieler, der als Vertrauenswürdiger Zeuge gilt behauptet man habe einen gefälschten Ausweis. Dadurch bringen "gut gefälschte Personalausweise" was, da sie nicht sofort auffliegen und selbst wenn der ID-Code geprüft wird, hat man noch eine Wahrscheinlichkeit von 10%, dass man trotzdem durchkommt. Der Personalausweis wird nur von der Polizei abgenommen und aus dem Inventar entfernt, wenn man auch aufgeflogen ist.

    Hat man mehrere gefälschte Personalausweise dabei oder auch nur einen dabei den man grade nicht benutzt und von einem/r Polizisten/in durchsucht wird, dann wird es dem Polizisten angezeigt.



    Bestrafung

    Besitz und Benutzung eines oder mehrerer gefälschter Personalausweise gibt 8 Wantedpunkte und ein Bußgeld von 650$, sowie einen Akteneintrag.


    Besitz/Gebrauch eines gefälschten Perso's bei Beamten

    Der Besitz und/oder gebrauch eines gefälschten Perso's bei einem Beamten, der nicht von der Polizei zur Verfügung gestellt wurde wird mit den Strikepunkten für Kriminelles Verhalten bestraft.


    Sicherheit bei Banns/Kicks/etc.

    Damit keine Spieler vom Server gebannt werden, nur weil jemand mit einem gefälschten Personalausweis was falsch gemacht hat, der zufälliger Weise den selben Namen hatte können Teammitglieder mit dem Befehl /realperso [Name] gucken was der richtige Name des Spielers ist, falls er/sie einen gefälschten Personalausweis verwendet. Dem Teammitglied wird dann der echte Name angezeigt oder benachrichtigt, dass er/sie keinen gefälschten Personalausweis verwendet.


    Ich hoffe euch gefällt der Vorschlag und dass ich nichts vergessen habe xD. Ich freu mich schon auf Verbesserungen, Erweiterungen und Kritik in den Kommentaren! :D

    mfG Illegalileo


    PS: Einige Befehle sind zu schwer zu merken. Macht da bitte ein paar Vorschläge zu alternativen. Danke :D






    Spoiler anzeigen

    Zivilist [18.03.2018]
    Sureno [04.11.2018]
    Zivilist [11.12.2018]
    Aufgehört [19.01.2019]
    Zurück [21.11.2020]

    Polizist [12.12.2020]
    Zivilist [01.01.2021]


    If you can`t see it, it`s not there!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Illegalileo ()

  • Die Idee von dem Personalausweis aus dem Vorschlag ist eine völlig andere, als in meinem.

    Spoiler anzeigen

    Zivilist [18.03.2018]
    Sureno [04.11.2018]
    Zivilist [11.12.2018]
    Aufgehört [19.01.2019]
    Zurück [21.11.2020]

    Polizist [12.12.2020]
    Zivilist [01.01.2021]


    If you can`t see it, it`s not there!
  • Illegalileo schrieb:

    Die Idee von dem Personalausweis aus dem Vorschlag ist eine völlig andere, als in meinem.
    Hey, dass sehe ich anders.

    BlxckObrit schrieb:

    Meine Idee wäre es [...] Personalausweise zu nutzen, wo am Anfang bevor der Spieler los legen kann zu spielen einen Roleplay Name (Vor- und Nachname), Geburtstag und Größe [...] und sein Wohnort angeben kann z.B. Altstadt und wenn der Spieler dann mal umzieht das der dann wieder zum Bürgerhaus gehen kann und sein neuen Wohnort angeben kann.
    Die Grundzüge deines Vorschlages wiederholen sich:

    Illegalileo schrieb:

    Jede/r Spieler/in auf dem Server bekommt einen Personalausweis. Darin gibt der/die Spieler/in den Roleplay-Namen(Beleidigungen nicht erlaubt, aber ansonsten beliebig), Roleplay-Geburtsdatum(alles ab 14 Jahren) und Geschlecht(m/w/d).






    Die Änderung, dass das Nametag angepasst werden soll,

    Illegalileo schrieb:

    Nach 15 Minuten wird statt des Minecraft-Namen über dem Kopf und im Chat der Name angezeigt, der im gefälschten Perso steht.
    wurde von @Nessi192 schon abgelehnt:

    Nessi192 schrieb:

    Hallo,


    danke an meine fleißigen Helfer, der Vorschlag ist bereits mehrfach vorgeschlagen und abgelehnt. Nametags auszumachen würde die Polizei übrigens auch extrem benachteiligen, da sie bei der Suche nach Verbrecher darauf angewiesen sind. Außerdem können wir bei zB Hackern nicht erst mal in deren Personalausweis gucken, um festzustellen wer jemand ist. Manchmal sind da eben wenige Sekunden entscheidend

    ACHTUNG: Bitte schau vorher UNBEDINGT im Archiv

    Liebe Grüße







    Auch wenn dein Vorschlag gut ausformuliert ist, bin ich der persönlichen Überzeugung, dass diese Umsetzung nicht in das Spielgeschehen von GM passt.
    Da zum Beispiel Müller der häufigste Familienname Deutschlands ist (Liste der häufigsten Familiennamen in Deutschland), würde es schnell zu Verwirrungen kommen, wenn zwei oder mehrere Spieler Thomas Müller heißen würden.
    Natürlich hätte jeder Personalausweis eine eigene Ausweisnummer, aber als Ex-Polizist sollte man wissen wie stressig es manchmal werden kann. Ich hätte auf
    jeden Fall kaum Interesse daran, bei jeder Festnahme erst Personalausweisnummern zu checken.

    Wenn du für ein Roleplay-Projekt einen Personalausweis benötigst, kannst du ja ein Buch, welches alle Informationen zu deiner Person enthält, schreiben. Das geht viel schneller und du hast den sogar noch heute Abend.
    Du kannst dir ein billiges Buch mit Feder bei kau604 kaufen. (Guter Laden)

    @Suppenhuhn24 hat da sogar mal alle Perso-vorschläge rausgesucht:
    Was ich auch komisch finde, dass du das schonmal vorgeschlagen hast: Namen













    Kommen wir nun zu dem Vorschlag von Undercover-Fraktionen. Dies wurde auch schon öfters vorgeschlagen. Da ich gerade zu faul bin, schicke ich hier mal nur einen Link rein: Polizei unterstützung

    Skrover schrieb:

    - Undercover Beamte, verkleidet als Zivilist, hat jedoch die selben Berechtigungen wie ein Polizeibeamter.


    Dennoch finde ich gut, dass du dir Gedanken gemacht hast und an sich die Ausarbeitung nicht schlecht, aber passt meiner Meinung nach nicht zum Konzept.

    Liebe Grüße

    DeutscheBahnAG | Daniel


    Weil's lustig ist :>

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DeutscheBahnAG ()

  • DeutscheBahnAG schrieb:

    Da zum Beispiel Müller der häufigste Familienname Deutschlands ist (Liste der häufigsten Familiennamen in Deutschland), würde es schnell zu Verwirrungen kommen, wenn zwei oder mehrere Spieler Thomas Müller heißen würden.
    Als Name würde weiterhin der normale Minecraft-Name angezeigt werden. Der Roleplay-Name dient weiterhin, wie nach seinem eigenen Namen nur dem Roleplay :) .

    Natürlich hätte jeder Personalausweis eine eigene Ausweisnummer, aber
    als Ex-Polizist sollte man wissen wie stressig es manchmal werden kann.
    Ich hätte auf
    jeden Fall kaum Interesse daran, bei jeder Festnahme erst Personalausweisnummern zu checken.

    Letztlich wäre es nur einmal Sneak+Rechtsklick mit den Handschellen, 1 Klick auf Ausweis prüfen und 1 Klick auf Ausweisnummer prüfen. In den Chat auf das Ergebnis gucken. Fertig. Die Ausweisnummer wird nicht manuell eingegeben.


    DeutscheBahnAG schrieb:

    Was ich auch komisch finde, dass du das schonmal vorgeschlagen hast: Namen
    Der Vorschlag hatte damals ein völlig anderes Ziel und für mich nichts mit einem Personalausweis zu tun.

    Spoiler anzeigen

    Zivilist [18.03.2018]
    Sureno [04.11.2018]
    Zivilist [11.12.2018]
    Aufgehört [19.01.2019]
    Zurück [21.11.2020]

    Polizist [12.12.2020]
    Zivilist [01.01.2021]


    If you can`t see it, it`s not there!
  • Illegalileo schrieb:

    Nach 15 Minuten wird statt des Minecraft-Namen über dem Kopf und im Chat der Name angezeigt, der im gefälschten Perso steht.
    Dann musst du mir das genauer erklären. Denn dann sind die Undercover-Polizisten nutzlos, da man sofort checkt, dass ein "Peter Müller" gerade undercover unterwegs ist.

    Denn dann macht das System kaum einen Sinn, da Leute die einen gefälschten Perso haben, den Roleplay-Namen als Nametag haben und Leute mit echtem Personalausweis haben ihren normalen Ingamenamen.


    Weil's lustig ist :>

  • DeutscheBahnAG schrieb:

    Natürlich hätte jeder Personalausweis eine eigene Ausweisnummer, aber als Ex-Polizist sollte man wissen wie stressig es manchmal werden kann. Ich hätte auf
    jeden Fall kaum Interesse daran, bei jeder Festnahme erst Personalausweisnummern zu checken.
    Leute mit einem gefälschten Perso erhalten einen ganz normalen Minecraft-Namen. Es gibt halt bei einem gefälschten Personalausweis keinen Roleplay-Namen, da er der selbe wie der Minecraft-Name ist. Das entlastet die Entwickler, da sie sich nicht noch die Roleplay-Namen extra erstellen müssen.

    Spoiler anzeigen

    Zivilist [18.03.2018]
    Sureno [04.11.2018]
    Zivilist [11.12.2018]
    Aufgehört [19.01.2019]
    Zurück [21.11.2020]

    Polizist [12.12.2020]
    Zivilist [01.01.2021]


    If you can`t see it, it`s not there!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Illegalileo ()

  • Hey,

    @DeutscheBahnAG hat das ganze ziemlich gut zusammengefasst. Zudem wurde er mehrfach vorgeschlagen und abgelehnt.

    DeutscheBahnAG schrieb:

    Illegalileo schrieb:

    Die Idee von dem Personalausweis aus dem Vorschlag ist eine völlig andere, als in meinem.
    Hey, dass sehe ich anders.


    BlxckObrit schrieb:

    Meine Idee wäre es [...] Personalausweise zu nutzen, wo am Anfang bevor der Spieler los legen kann zu spielen einen Roleplay Name (Vor- und Nachname), Geburtstag und Größe [...] und sein Wohnort angeben kann z.B. Altstadt und wenn der Spieler dann mal umzieht das der dann wieder zum Bürgerhaus gehen kann und sein neuen Wohnort angeben kann.
    Die Grundzüge deines Vorschlages wiederholen sich:

    Illegalileo schrieb:

    Jede/r Spieler/in auf dem Server bekommt einen Personalausweis. Darin gibt der/die Spieler/in den Roleplay-Namen(Beleidigungen nicht erlaubt, aber ansonsten beliebig), Roleplay-Geburtsdatum(alles ab 14 Jahren) und Geschlecht(m/w/d).





    Die Änderung, dass das Nametag angepasst werden soll,

    Illegalileo schrieb:

    Nach 15 Minuten wird statt des Minecraft-Namen über dem Kopf und im Chat der Name angezeigt, der im gefälschten Perso steht.
    wurde von @Nessi192 schon abgelehnt:

    Nessi192 schrieb:

    Hallo,


    danke an meine fleißigen Helfer, der Vorschlag ist bereits mehrfach vorgeschlagen und abgelehnt. Nametags auszumachen würde die Polizei übrigens auch extrem benachteiligen, da sie bei der Suche nach Verbrecher darauf angewiesen sind. Außerdem können wir bei zB Hackern nicht erst mal in deren Personalausweis gucken, um festzustellen wer jemand ist. Manchmal sind da eben wenige Sekunden entscheidend

    ACHTUNG: Bitte schau vorher UNBEDINGT im Archiv

    Liebe Grüße







    Auch wenn dein Vorschlag gut ausformuliert ist, bin ich der persönlichen Überzeugung, dass diese Umsetzung nicht in das Spielgeschehen von GM passt.

    Da zum Beispiel Müller der häufigste Familienname Deutschlands ist (Liste der häufigsten Familiennamen in Deutschland), würde es schnell zu Verwirrungen kommen, wenn zwei oder mehrere Spieler Thomas Müller heißen würden.

    Natürlich hätte jeder Personalausweis eine eigene Ausweisnummer, aber als Ex-Polizist sollte man wissen wie stressig es manchmal werden kann. Ich hätte auf

    jeden Fall kaum Interesse daran, bei jeder Festnahme erst Personalausweisnummern zu checken.


    Wenn du für ein Roleplay-Projekt einen Personalausweis benötigst, kannst du ja ein Buch, welches alle Informationen zu deiner Person enthält, schreiben. Das geht viel schneller und du hast den sogar noch heute Abend.

    Du kannst dir ein billiges Buch mit Feder bei kau604 kaufen. (Guter Laden)


    @Suppenhuhn24 hat da sogar mal alle Perso-vorschläge rausgesucht:

    Was ich auch komisch finde, dass du das schonmal vorgeschlagen hast: Namen














    Kommen wir nun zu dem Vorschlag von Undercover-Fraktionen. Dies wurde auch schon öfters vorgeschlagen. Da ich gerade zu faul bin, schicke ich hier mal nur einen Link rein: Polizei unterstützung

    Skrover schrieb:

    - Undercover Beamte, verkleidet als Zivilist, hat jedoch die selben Berechtigungen wie ein Polizeibeamter.


    Dennoch finde ich gut, dass du dir Gedanken gemacht hast und an sich die Ausarbeitung nicht schlecht, aber passt meiner Meinung nach nicht zum Konzept.


    Liebe Grüße


    DeutscheBahnAG | Daniel

    Bitte vorher immer ins Archiv schauen.

    Trotzdem bedanke ich mich für deine Mühe :)
    mit freundlichen Grüßen

    [Moderator] Floeechen
    ♥ Fraktionsaufsicht der Surenos ♥